HOME  ·  KONTAKT  ·  IMPRESSUM
HAARAUSFALL ERSTE HILFE TECHNIK BEHANDLUNG ERFAHRUNGEN FRAGEN? INSTITUTE AKTUELLES
Wir rufen Sie zurück transhair im TV




Fragen und Antworten

Was kostet die Beratung?
Alle Beratungstermine sind kostenfrei und für Sie unverbindlich.

Was bringt die Beratung hauptsächlich?
Die Ursachenklärung für Ihren Haarausfall. Wir erläutern Ihnen die Methoden der Haartransplantation und geben Ihnen die exakten Kosten bekannt.

Wie lange dauert eine Behandlung?
Je nach Haar-Situation und benötigter Anzahl an Grafts zwischen zwei und vier Stunden.

Was versteht man unter Slitgraft, Roundgraft oder Mini-/Micrograft-Methode?
Dahinter verbergen sich verschiedene Transplantationstechniken, die wir je nach Haarsituation anwenden oder miteinander kombinieren. Bei Slitgrafts (slit = Schlitz) werden kleine, längliche Schnitte erzeugt. Sie eignen sich in erster Linie, wenn noch reichlich Haarbestand vorhanden ist. Roundgrafts (round = rund) sind runde Feinsttransplantate. Bei dieser Methode wirkt das verpflanzte Haar besonders natürlich und die Haarwuchsrichtung läßt sich leicht vorgeben. Bei der Mini-Micrograft-Methode werden Haarwurzeln aus dem dicht behaarten Teil des Haarkranzes entnommen und diese in lichte oder kahle Stellen des Vorder- oder Mittelkopfes umverteilt. Die Entnahmestelle im Haarkranz bleibt dabei nahezu unsichtbar.

Ist die Behandlung schmerzhaft?
Nein. Die Behandlung wird unter örtlicher Betäubung durchgeführt. In der Regel ist ein Zahnarztbesuch unangenehmer.

Gibt es Beschwerden?
Für einige wenige Patienten sind die ersten Tage nach einer Haartransplantation‚ etwas 'ungemütlich'. Neben kleineren schmerzlosen Schwellungen im Stirnbereich, kann es an der Entnahmestelle 'ziehen' und es können leichte Kopfschmerzen auftreten. Nach knapp einer Woche ist das 'Schlimmste' überstanden- wenn es denn überhaupt eintritt.

Eignet sich die Eigenhaar-Transplantation für jeden?
Im Prinzip ja. Genauer gesagt, immer dann, wenn es sich um hormonell und nicht krankhaft bedingten Haarausfall handelt. Auch Frauen haben die Möglichkeit, eine Eigenhaar-Transplantation durchführen zu lassen - aber auch nur dann wenn der Haarausfall nicht krankheitsbedingt ist.

Wie lange hält der Effekt der Eigenhaar-Transplantation?
Das transplantierte Haar wächst so lange, wie Ihr Haarkranz Haare produziert. Also meist ein Leben lang.

Kann das Haar genauso gepflegt werden wie vorher?
Ja. Sie waschen, fönen, frisieren, tönen Ihr Haar wie zuvor.

Gibt es für Eigenhaar-Transplantation eine Altersgrenze?
Nein. Im Prinzip kann man so lange Eigenhaar verpflanzen, solange im Haarkranzbereich eigene Haare wachsen. Natürlich ist der Effekt umso besser, je eher Sie sich zu einer Transplantation entscheiden.

Woher weiß ich, ob eine Behandlung für mich in Frage kommt?
Das können wir nur bei einer persönlichen Beratung feststellen. Wir schauen uns Ihre Haarsituation genauestens an und können davon ableiten, ob eine Eigenhaar-Transplantation für Sie geeignet ist. In fast allen Fällen (90%) können wir helfen.

Ist eine Eigenhaar-Transplantation nicht mit sehr hohen Kosten verbunden?
Da die Eigenhaar-Transplantation dauerhafte Erfolge erzielt, kostet sie wesentlich weniger als z. B. Haarteile, die regelmäßig erneuert werden müssen. Außerdem bieten wir attraktive Finanzierungsmodelle an, durch die sich jeder eine Haartransplantation leisten kann.

Gibt es eine Gewährleistung dafür, dass das Haar nachwächst?
Die Erbinformation‚ dauerhaft Haare zu produzieren wird mitverpflanzt. Die transhair-Gewährleistung stellt sicher, dass die eingesetzten Grafts auch Haare produzieren, solange Ihr eigener Haarkranz erhalten bleibt. Dies ist in der Regel ein Leben lang der Fall, wie auch in der Fachliteratur belegt.

Ja, bitte informieren Sie mich kostenfrei und unverbindlich.
Ich wünsche ein persönliches Beratungsgespräch
Name *:
E-Mail *:
Ich interessiere mich für folgendes Institut:

transhair - Hilfe bei Haarausfall, Geheimratsecken, Glatze durch Eigenhaarverpflanzung, Haartransplantation