HOME  ·  KONTAKT  ·  IMPRESSUM
HAARAUSFALL ERSTE HILFE TECHNIK BEHANDLUNG ERFAHRUNGEN FRAGEN? INSTITUTE AKTUELLES
Wir rufen Sie zurück transhair im TV




Erfolg der Forschung: Volleres Haar

Erfolg der Forschung bei erblich bedingtem Haarausfall

Gegen androgenetischen (erblich bedingten) Haarausfall wirkt in der 1.Phase, bei Männern und Frauen, eine Minoxidil-Lösung. Wenn bereits größere Geheimratsecken, schüttere oder kahle Stellen existieren, kommt nur eine Eigenhaarverpflanzung in Betracht. Das Ziel einer Haartransplantation ist, dem genetisch bedingten Haarausfall zu begegnen. Die Behandlungen verlaufen fast schmerzfrei und hinterlassen nur geringe 'unsichtbare' Spuren an der Haut. Bei krankhaftem Haarausfall ist eine Behandlung leider nicht möglich.

In einem ambulanten Eingriff werden aus dem nicht vom Haarausfall bedrohten Haarkranz bis zu 3000 Grafts (Mega Session) entnommen. Diese Haarwurzeln werden auf die kahlen und lichten Stellen am Oberkopf übertragen. Die Empfangsöffnungen der Haut werden je nach Bedarf mittels unterschiedlicher Techniken gesetzt. Dort werden die transplantierten Haare wegen ihrer Erbinformation ein Leben lang weiterwachsen. Das Ergebnis dieser Eigenhaar-Transplantation ist sehr natürlich und zeigt sich bereits nach ca. 6 Monaten.

Die Haarverpflanzung ist insgesamt ein komplikationsarmer Eingriff: Die Anwachsrate der transplantierten Haare liegt weit über 90 %. Die Haardichte der umverteilten Haare liegt unter der natürlichen Haardichte, kann aber durch Folgebehandlungen auf ein optisch sehr ansprechendes Maß gesteigert werden. Bei sorgfältiger Planung und Operationstechnik bringt die Haarverpflanzung hervorragende Ergebnisse.

Ja, bitte informieren Sie mich kostenfrei und unverbindlich.
Ich wünsche ein persönliches Beratungsgespräch
Name *:
E-Mail *:
Ich interessiere mich für folgendes Institut:

transhair - Hilfe bei Haarausfall, Geheimratsecken, Glatze durch Eigenhaarverpflanzung, Haartransplantation